Volltextsuche auf: https://www.gemeinde-riegel.de
Stand 20.01.2021 um 18:00Uhr

Auswirkungen der Verordnung auf die Gemeinde 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ich hätte mich gefreut, Ihnen an dieser Stelle einmal etwas Neues und vor allem Gutes verkünden zu können. Leider müssen wir uns hier noch alle etwas gedulden.

Für Sie als geübte Corona-Regelbefolger gibt es nicht wirklich Neues zu verkünden, außer dass alle aktuellen Maßnahmen bis zum 14. Februar verlängert werden. Außerdem muss demnächst in Bus und Bahn und beim Einkaufen eine besser schützende Maske getragen werden - eine, die nicht nur die anderen, sondern auch Sie selbst schützt (OP-Maske, FFP2). Das ist ja auch mal vernünftig.

Für alle, die die aktuellen Regeln noch einmal auffrischen möchten oder sich für das Neue interessieren, habe ich das, was aktuell oder demnächst gilt, zusammengefasst. Änderungen zum aktuellen Stand sind kursiv dargestellt:

Grundsätzlich gilt, dass man zuhause bleiben muss. Außer man hat einen triftigen Grund.


Triftige Gründe sind nachts (20:00h - 05:00h):
  • Ausübung des Berufes und Fahrten dorthin
  • Zum Arzt gehen (auch zum Tierarzt)
  • Wenn man unterstützungsbedürftige, minderjährige, verletzte oder sterbende Mitmenschen begleiten muss.
  • Besuch von religiösen Veranstaltungen
  • Tiere versorgen, wenn es nicht aufgeschoben werden kann, z.B. Gassi gehen

Triftige Gründe sind tagsüber (05:00h - 20:00h):

  • die gleichen Gründe wie nachts.
  • Bewegung an der frischen Luft, aber nur mit einer weiteren Person oder den Angehörigen des eigenen Haushalts.
  • Erledigung des Einkaufs für den täglichen Bedarf.
  • Behördengänge
  • Arbeiten
  • Wahrnehmen von Dienstleistungen
  • Blutspenden
  • Treffen nur noch mit dem eigenen Haushalt und maximal einer weiteren Person aus einem anderen Haushalt. Hat diese Person Kinder, die 14 Jahre alt oder jünger sind, dürfen diese mitgebracht werden.
  • Besuch der Notbetreuung in Schule oder Kita. Es ist auch erlaubt, Kinder aus zwei Haushalten nachbarschaftlich zu betreuen.
  • Sie müssen die Hecken schneiden oder sonstige Pflegemaßnahmen an Ihrem Grundstück durchführen.
  • Brennholzaufbereitung (auch im Wald).
  • Sie müssen dringend demonstrieren - aber bitte mit Maske und Abstand und gerne auch in dem Bewusstsein, dass auch andere ihre Rechte haben
  • Weitere Informationen finden Sie hier: aktuelle Corona-Verordnung

Ganz allgemein gilt:

  • Wer aus einem Risikogebiet einreist, muss für 10 Tage in Quarantäne. Dies gilt auch, wenn man dort weniger als 24h zum Einkaufen oder zu touristischen Zwecken war. Deshalb ist beispielsweise Einkaufen im Elsass oder der Tagesskiausflug in die Schweiz nur noch mit anschließender Quarantäne möglich. Bis 48h vor oder direkt nach der Einreise muss ein Coronatest durchgeführt werden. Hier wird noch eine Veränderung der Einreiseverordnung erwartet.
  • Der Konsum vom Alkohol im öffentlichen Raum ist verboten.
  • Gastronomie: Speisen können wie bisher abgeholt werden - aber nur noch bis 20:00h.
  • Auch Kitas bleiben bis zum 14.02.2021 geschlossen. Der Ministerpräsident möchte die Kitas aber ab dem 01.02.2021 wieder öffnen, wenn es die Infektionszahlen zulassen. Es gibt eine Notbetreuung. Das Anmeldeformular finden Sie hier: Anmeldeformular Kita-Notbetreuung.
  • Schule und Hort bleiben geschlossen. Auch hier gibt es eine Notbetreuung.
  • Geschäfte, die geschlossen sind, dürfen einen Abholservice anbieten. Sie können dann bestellte und bezahlte Ware dort abholen.


Zusammengefasst: Je besser wir alle versuchen, Kontakte zu vermeiden oder zu reduzieren oder zumindest eine Maske zu tragen, umso wirkungsvoller können wir Neuinfektionen vermeiden - es liegt an uns.


Was Sie tun müssen, wenn Sie trotz aller Vorsichtsmaßnahmen, betroffen sind:
  • Sie wurden positiv getestet?
    - dann bleiben Sie zuhause (Isolation) und vermeiden Sie jeglichen Kontakt zu anderen Personen.
    - Sie können die Isolation wieder beenden, wenn Sie einen negativen Corona-PCR-Test haben.
    - Sie können die Isolation auch ohne Test beenden 10 Tagen nach Auftreten der ersten Symptome und wenn Sie 48 Stunden lang keine Symptome mehr gehabt haben.
    - Zum Beenden der Isolation benötigen Sie die Zustimmung der Ortpolizeibehörde. Rufen Sie uns gerne an.
  • Sie haben typische Krankeitssymptome von Covid-19 und wurden zu einem PCR-Test geschickt?
    - dann bleiben Sie zuhause (Isolation) und vermeiden Sie jeglichen Kontakt zu anderen Personen.
    - Sie können die Isolation wieder beenden, wenn Sie einen negativen Corona-PCR-Test haben.
    - Ist der Test positiv, gelten die oben genannten Regeln.
  • Sie hatten Kontakt mit einer positiv getesteten Person (z.B. als Haushaltsangehöriger)?
    - dann bleiben Sie zuhause (Quarantäne) und vermeiden Sie jeglichen Kontakt zu anderen Personen.
    - Sie können die Quarantäne beenden 10 Tage nach dem letzten Kontakt bzw. bei Haushaltsangehörigen 10 Tage nach dem positiven Testergebnis oder dem Beginn der Symptome der infizierten Person.
  • Sie haben typische Krankeitssymptome von Covid-19?
    - dann sollten Sie sich telefonisch bei Ihrem Hausarzt melden oder unter 116 117 den kassenäztlichen Notdienst anrufen. Diese werden Ihnen gerne weiterhelfen.
  • Was sind typische Symptome/Anzeichen einer Covid-19-Erkrankung?
    - Fieber
    - trockener Husten oder Schnupfen
    - Störung des Geschmacks- oder Geruchssinns
  • Alle Infos zur Absonderung finden Sie hier in der Verordnung: Coronaverordnung-Absonderung
                          
Es ist klar, dass die neuen Regeln Einschränkungen für uns alle bedeuten – für den einen mehr, für den anderen weniger.
Unserere gemeinsame Anstrengung muss es jetzt sein, durch konsequentes Handeln die Infektionszahlen wieder kleiner zu bekommen.
 
Ich bitte Sie also eindringlich – auch wenn Sie die aktuellen Maßnahmen für übertrieben halten – die Regeln einzuhalten.
 
Wenn Sie Fragen haben, zögern Sie nicht, sich an das Rathaus zu wenden – dafür sind wir da. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen, dass Sie gesund bleiben.

Ihr Daniel Kietz 
Bürgermeister

Hier sind ihre Ansprechpartner:

Frau
Nicole Keßler
Vorzimmer des Bürgermeisters und BEreit
Telefon:
07642 9044-11
Fax:
07642 9044-26
Zimmer 22

Gemeinde Riegel am Kaiserstuhl
Bürgermeisteramt
Hauptstraße 31
79359 Riegel am Kaiserstuhl

Herr
Jens-Uwe Mönch
Hauptamtsleiter
Telefon:
07642 9044-15
Fax:
07642 9044-26
Zimmer 12

Gemeinde Riegel am Kaiserstuhl
Bürgermeisteramt
Hauptstraße 31
79359 Riegel am Kaiserstuhl