Volltextsuche auf: https://www.gemeinde-riegel.de

Theater, Theater..... 

Seit 1999 gibt es das Theater KUMEDI in Riegel. Klaus Spürkel und Elisabeth Fünfgeld bauten den
alten Riegeler Kaiserstuhlbahnhof zu einem Wohnhaus und Theater um.   
 
Man staune - auch schon vor über 200 Jahren gab es ein Theater in Riegel. Als Prinzessin Elisabeth Augusta von Baden das Riegeler Schloss im Jahre 1765  in der heutigen Leopoldstraße erwarb, ließ sie dieses neu einrichten und im Erdgeschoss zur Elzseite hin einen Theatersaal einbauen. Wie lange dieses Theater im Riegeler Schloss genau bestand, ist nicht bekannt.
Als Theaterkulissen werden ein königlicher Saal, ein rotes und ein weißes "Cabinet", eine Bauernstube, eine Stadt, ein Wald, ein Lustgarten und ein Kerker genannt. Hieraus lässt sich erahnen, welche Theaterstücke aufgeführt wurden….
Die Prinzessin war kulturell  interessiert und war auch sehr wohltätig. Sie sorgte für Essen für die Ärmsten, hatte eine Schlossapotheke und machte zahlreiche Stiftungen, unter anderem auch für das Freiburger Theater. Sie unterhielt selbst ein eigenes Musikorchester.