hier sieht man eine Photovoltaikanlage

Solar- Offensive

Auf dem Weg zur Klimaneutralität spielt der Ausbau der Solarenergie eine wichtige Rolle. Die Gemeinde hat deshalb eine Solar-Offensive gestartet, die auch im kommenden Jahr fortgesetzt wird. Diese beinhaltet verschiedene Angebote, um die Bürgerinnen und Bürger bei der Planung und Umsetzung von Solaranlagen zu unterstützten.

Beratungsangebot für alle Gebäudeeigentümer

Der von der Freiburger Firma SolarHub entwickelte Photovoltaik-Konfigurator steht allen Riegeler Bürgerinnen und Bürgern kostenlos zur Verfügung. Mit dem Konfigurator können Sie auf einfachem Wege die optimale klimafreundliche Energielösung für Ihr Gebäude simulieren. In der angefertigten 3D-Simulation wird das eigene Hausdach mit Solarzellen bestückt unter Berücksichtigung wichtiger Merkmale, wie bauliche Besonderheiten, örtliche Gegebenheiten oder der Eigenverbrauch. Auch Speicher, sowie die Nutzung des Solarstroms für Elektromobilität und Wärmeversorgung können in die Planung einbezogen werden. In einer unabhängigen Beratung werden die Ergebnisse besprochen. Mit Hilfe des Programmes können abschließend Angebote eingeholt und verglichen, sowie Aufträge an Installateure erteilt werden.

Auftakt für das Beratungsangebot ein Webinar am 8. Dezember 2022 um 19 Uhr, in dem der genaue Ablauf sowie die Nutzung des Konfigurators erläutert werden. Anmeldung unter www.solarwebinar.de

Die nächste Infoveranstaltung wird voraussichtlich im Januar 2023 in Präsenz stattfinden. Informationen dazu folgen. Bei Fragen wenden Sie sich an Klimaschutzmanagerin Irina Wellige

Ausbildung von ehrenamtlichen Bürger-Solar-Beratern

Um persönliche Vorort-Beratungen zu ermöglichen bildet die Gemeinde Riegel - gemeinsam mit den Nachbargemeinden Endingen und Forchheim - ehrenamtliche Bürger-Solar-Berater aus. Diese befinden sich momentan noch in Schulung, die von Metropolsolar e.V. durchgeführt wird. Ab Frühjahr 2023 stehen die Berater dann für Beratungsgespräche zur Verfügung.

Balkon-Solar-Anlagen

Balkon-Solar-Anlagen (auch Stecker-Solar-Anlagen) sind eine schnelle, kostengünstige, unbürokratische Möglichkeit die Energiewende zu unterstützen. Geeignet sind diese Systeme vor allem für Mieterinnen und Mieter. Die Balkonmodule sind sehr leicht zu installieren und können mit einem entsprechenden Stecker an das Haushaltsstromnetz angeschlossen werden. An sonnigen Tagen kann man direkt den selbst produzierten Strom nutzen und so die Stromkosten senken. Mit einer 300 Watt Balkon-Anlage können bei guten Bedingungen bis zu 300 Kilowattstunden Strom pro Jahr eingespart werden.
Hilfreiche Informationen gibt es im Portal der DGS und beim Freiburger Verein Balkon.Solar

Bei Infovorträgen zu Balkon-Solar-Anlagen und der Durchführung von Workshops zum Selbstbau von kleinen Mikro-Photovoltaik-Anlagen im April und Oktober 2022 haben sich bereits Viele zu dem Thema informiert oder auch ihre eigene Anlage gebaut. Dabei wurden Altmodule von demontierten Riegeler Dachanlagen verwendet. Baden TV Süd hat berichtet: Link

Weitere Informations- und Beratungsangebote

Kontakt

Gerne für Sie da